Cooool

Junge Leute sind unendlich cooool! Sind sie es wirklich… oder tun sie nur so? Wenn sie wirklich so cooool sind, dann kann sie eigentlich kein Stress, kein Problem der Welt umhauen. Alles perlt ab. Man ist unverwundbar wie einst Jung-Siegfried. Man ist, egal in welcher Situation, immer gut drauf. Und mit Burnout oder dergleichen hat man nichts am Hut.

Oder ist die Coooolness eventuell nur Fassade? Man tut nur so cooool. Vielleicht auch als Schutz. Man lässt nichts an sich drankommen, weil man irgendwie ahnt oder vielleicht auch weiß, wie schnell man sich ein wirkliches Problem einfangen kann. Die nach außen hin zur Schau getragene Coooolness wäre insofern ein Schutzschild, nach dem Motto: Harte Schale, weicher Kern!

Dann sollte man mal weiter fragen: Verzichtet man nicht, wenn man stets so mega-cool daher kommt, nicht auch auf eine ganze Menge? Braucht man nicht als Mensch auch eine gewisse Sensibilität? Wo bleiben die Gefühle? Was ist mit den eigenen Gefühlen und mit den Gefühlen der anderen?