Neueste Beiträge
study-1968077_1920

Depressionen – Wenn das Studium zur Qual wird

Vorlesung, Lernen, Prüfung und irgendwo zwischendrin die Freizeit genießen und sich entspannen. So sieht der Alltag von Studierenden aus. Doch nicht jede*r kommt damit gleich gut klar. Manchmal ist infolge von Stress und Überforderung ein Punkt erreicht, an dem man Unterstützung braucht.

Immer mehr junge Menschen leiden unter psychischen Erkrankungen wie einer Depression. Zwischen den Jahren 2005 bis 2016 ist der Anteil der 18- bis 25-Jährigen um 76 Prozent gestiegen. Diese Zahlen stammen aus dem BARMER-Arztreport 2018.  Hieraus geht auch hervor, dass gerade ältere Studierende ein erhöhtes Risiko haben, an einer Depression zu erkranken.

 

Was sind Depressionen?

Die Depression zählt zu den häufigsten psychischen Erkrankungen und wird mittlerweile sogar als Volkskrankheit bezeichnet. Viele Untersuchungen sprechen dafür, dass sie immer häufiger auftritt und auch junge Menschen zunehmend betroffen sind. Gleichzeitig wird eine Depression noch immer viel zu selten richtig erkannt und wirksam behandelt.

Eine Depression hat viele Gesichter. Es gibt eine Vielzahl an Symptomen und Beschwerden, welcher im Rahmen einer Depression auftreten können, unter anderem:

  • Gedrückte Stimmung
  • Interessenverlust
  • Verminderter Antrieb
  • Schlafstörungen
  • Selbstzweifel und Schuldgefühle

 

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

In den Heiligenfeld Kliniken – und für Studierende speziell in der Heiligenfeld Klinik Berlin – wird Betroffenen wirksame Unterstützung und Hilfe bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen geboten. Dabei stehen insbesondere die typischen Herausforderungen und Probleme dieses Lebensabschnitts im Fokus, mit dem Ziel einer deutlichen Stabilisierung und der Förderung vorhandener Ressourcen. Zur Anwendung kommt dabei ein ganzheitliches Therapiekonzept mit gesprächs-, körper- und kreativtherapeutischen Elementen.

Auf unserer Website www.heiligenfeld.de erhalten Studierende weitere Informationen rund um das Thema seelische und körperliche Gesundheit im Studium, sowie das Therapieangebot der Heiligenfeld Klinik in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*