Psychosomatische stationäre Rehabilitation: Schnelle Aufnahme für Studenten möglich!

Impulse„Jeder vierte Student leidet unter psychischen Problemen.“ Dies belegen verschiedene Studien deutscher Universitäten. Studierende sind vielfältigen kognitiven, emotionalen und sozialen Belastungen ausgesetzt. Hohe Wissensanforderungen, Konkurrenz um Praktikums- und Arbeitsplätze und Studiengebühren stellen große Herausforderungen für viele junge Menschen dar. Psychische Probleme münden bei längerer Dauer häufig in psychische und psychosomatische Erkrankungen wie z. B. Ängste, Zwänge, Depressionen oder Essstörungen.

Das Behandlungsangebot der Heiligenfeld Kliniken umfasst neben der Psychotherapie von privat versicherten Menschen in der Parkklinik Heiligenfeld Bad Kissingen auch die Aufnahme von gesetzlich versicherten Interessenten in der Fachklinik Heiligenfeld Bad Kissingen.

Die dort behandelten psychosomatischen und seelischen Erkrankungen erstrecken sich von Ängsten/Angststörungen über Depressionen bis hin zu Belastungs- und Erschöpfungs-zuständen. Die Aufnahme erfolgt beispielsweise über eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme.

Versicherungsrechtliche Voraussetzungen: Bei Studenten, die noch nie Pflichtbeiträge an die Rentenversicherung gezahlt haben (mind. 6 Monate innerhalb der letzten 2 Jahre erforderlich), fällt die Kostenträgerschaft an die Krankenkasse. Bei dieser ist der Antrag auf stationäre Rehabilitation in der Fachklinik Heiligenfeld (in Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Arzt) zu stellen.

Im Rahmen der stationären Rehabilitationsmaßnahme sind hier recht zügige Aufnahmetermine möglich. Außerdem erhalten sie für Ihren Aufenthalt ein Einzelzimmer.

Bei Interesse berät Sie das Aufnahmemanagement der Heiligenfeld Kliniken gerne unverbindlich über den Aufnahmeprozess und beantwortet Fragen zur Kosten-übernahme. Kontaktieren Sie uns per Telefon unter der Rufnummer 0971 84-0, per Fax unter 0971 84-4195 oder per E-Mail an info@heiligenfeld.de. Nähere Informationen zu den einzelnen Kliniken erhalten Sie auch im Internet unter www.heiligenfeld.de.